Region Kleinmachnow

Regio-Blog


Erwachsenenensemble "Rondo"

Montag, 18. Juni 2018, Kleinmachnow, Vorspielraum 212 in der Musikschule
Erwachsene auf die Bühne!
Bis auf den letzten Platz war der Vorspielraum besetzt.
Eingefunden hatten sich Erwachsene, welche mit viel Ambition an der Musikschule Kleinmachnow Unterricht nehmen.

weiter

Für sie war die Mitwirkung in einem Konzert ein großer Tag. Erfreulich waren die vielseitigen Kammermusikbeiträge. Neben dem Ensemblekurs „RONDO“ hatten sich extra für diesen Auftritt Duos und Trios gegründet, die zusammen mit den Einzelbeiträgen ein exzellentes Programm darboten.
Heidrun Polster


Sonntag, 27. Mai 2018, Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow
Rathausmusiken
Ein heißer Tag mit heißer Musik
Trotz großer Hitze war der Bürgersaal voll besetzt. Das Publikum erwartete ein abwechslungsreiches Programm, angefangen bei Alter Musik bis zu einem bunten Mix von klassisch-romantischer Klängen und Musik des 20. Jh. einschließlich Jazztiteln. Die Kammermusik stand im Mittelpunkt des Konzertes.


13. April 2018, große Aula des Weinberg Gymnasiums
Music Mix
Blues, Rock, Funk oder Mainstream. Zahlreiche Acts der Kreismusikschule sorgten für einen stimmungsvollen Abend und präsentierten die komplette Bandbreite der Populären Musik. Als Gäste begrüßten wir Twenty Twelve vom Vico von Bülow Gymnasium sowie die BigBand des Leibniz Gymnasiums.


3. März 2018, Dorfkirche Stahnsdorf
Nachklang Vielsaitig
Das Podium für junge Saitenkünstler
Anfang März war es wieder Zeit für "Vielsaitig". Erstmalig füllten wir die Dorfkirche Stahnsdorf mit unseren Gitarrenklängen. 29 kleine und große Gitarristinnen und Gitarristen präsentierten spannende Gitarrenmusik aus fünf Jahrhunderten in einer besonderen Umgebung.

weiter...

Mit dabei waren die Preisträger des diesjährigen Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert“ in der Wertung Gitarre Solo, die uns die Highlights ihrer Programme präsentierten und die Zuhörer klanglich nicht nur nach Spanien und Italien sondern auch nach Nord- und Südamerika entführten. Jeder entlockte seiner Gitarre, diesem „kleinen Orchester“, ganz eigene Klangfarben und Effekte. Herzlichen Dank an euch alle: Jonas Eichler, Felix Rothe, Tobias Denecke, Johann Emmer, Lilli Buschke, Lisa Jennerjahn, Philipp Weithaas, Konrad Frahnert und Klara Frahnert.
Sehr abwechslungsreich präsentierten sich auch unsere Ensembles: Die Gitarrinos stimmten uns mit einem temperamentvollen Tango in das Konzert ein, Tambora musizierte zusammen mit dem Flötisten Ruben Keunecke brasilianische Choros, Fidium Cantus entführte uns nach Mittelamerika und Los Tocateros brachte uns mit dem Barytontrio Nr. 1 von Joseph Haydn zurück nach Mitteleuropa.
Mit den Geschwistern Konrad und Klara Frahnert wurden wir in die Zeit Shakespeares zurückversetzt, mit einem Gitarrentrio unter der Leitung von Andreas Brunn in die Welt des Gitarristen Albert Lee und Sarah Reichel begeisterte uns zum Abschluss mit dem Titel „Candles“ von der Band „Daughter“.
Es war ein schönes Konzert. Eines zum Entspannen und Genießen.
Regina Klieber



14. Januar 2018, Ernst-von-Stubenrauch-Saal in Teltow
Bläsermatinee
Ein schöner Sonntagvormittag!
Nach Tagen trüben Nebels und kaltem Nieselregens endlich vernünftiger Frost mit glänzender Wintersonne – richtiges Neujahrs-Sonntags-Wetter, passend zum Neujahrskonzert des Jugendblasorchesters Kleinmachnow und des HumperdinX Blasorchesters.

weiter

Im Stubenrauch-Saal des Rathauses Teltow: Ein proppevoll gefüllter Konzertsaal, in dessen Mitte sich das Publikum drängte und an dessen gegenüberliegenden Seiten sich die beiden Blasorchester aufgebaut hatten. Und sie legten von Beginn an richtig los: Dem coolen Beginn des Jugendblasorchesters mit Santanas „Oye como va“ folgte ein distinguiertes Straus-Medley der erwachsenen Bläser des HumperdinX Orchesters. Dem antworteten die Jugendlichen mit der ausgewachsenen Offenbach Ouverture zur komischen Oper „Die Tochter des Tambourmajors“, der das HumperdinX Orchester die Filmmusik zum melancholisch- heiteren Hollwood Buster „Lala Land“ folgen ließ. Ein echtes Blasorchester-Battle also, ein Sound-Slam, bei dem sich die beiden Orchesterleiter, Ulrike Dinslage und Martin Aust, auch kleine amüsante und gutgelaunte Wortgefechte leisteten.
Der Filmmusik zu „Seven Years in Tibet“ folgte Schostakowitschs „Second Waltz“, dem afrikanischen Gospel „Siyahamba“, vom morgendlichen Publikum engagiert mitgesungen, folgte Leonard Cohens „Halleluja“. Zum Schluß jazzige und rockige Sounds: Dem Flashback in die 80er des HumperdinX Orchesters begegneten die Jugendlichen mit Jazz-Anklängen in „Blues Factory“ und „Mixed Pickles“. Nach einigen Zugaben entließ man ein beschwingtes und heiteres Publikum in den strahlenden Wintertag.
Vult van der Harnisch



06. Dezember 2017, KultRaum
Open Stage
Zahlreiche Bands trafen sich zur Open Stage im Kultraum und präsentierten neue Songs, improvisierten miteinander und sammelten wieder reichlich Bühnenerfahrung in der coolen Location mit professioneller Ton- und Lichttechnik. RememberTheName nutzte diesen Anlass, um ihren neuen Gitarristen vorzustellen, Endlich Freitag heißen nun CreamWhiteCookies und 21st Night of September zeigten sich in entspannter Unplugged-Besetzung. Darüber hinaus am Start waren: die Astronauten, die Newcomer und T-CAS, welche dem Publikum ordentlich einheizten.


11. Oktober 2017
Freie Kontrabassplätze
Über die Aktion "Liebe auf den 2. Blick" sind am Donnerstag Nachmittag in Kleinmachnow noch Kontrabassplätze bei der Dozentin Natalie Plöger frei. Man bekommt diesen Unterricht für das 1. Schuljahr zu 30% ermäßigt.
Mit dieser Aktion wollen wir wichtigen, aber oft vergessenen Orchesterinstrumenten auf die Sprünge helfen.


06. Oktober 2017, Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow
Dozenten im Konzert "Zwischen Bühne und Unterricht"
Wieder einmal konnte man unsere Lehrenden live im Konzert erleben. Eindrucksvoll und virtuos wurde ein höchst abwechsungsreiches Programm von unseren Klavier-, Bläser-, Gitarren-, Cello-, Harfen- und Gesangsdozentinnen und -dozenten dargeboten.

Bitte weiterlesen...

Die Schulleiterin Uta Hoffmann-Thoben führte die Gäste durch den Abend. Schon traditionell seit vielen Jahren dabei: Maria Gartsman und Ilja Beck auf dem Flügel vierhändig mit "Neuen spanischen Tänzen" von Moritz Moszowski, gefolgt von der Querflötistin Isabelle Herold und der Cellistin Inken Ewertsen. Beide wurden auf dem Klavier begleitet von Anastasia Mozina-Braun. Die Harfenistin Domenica Reetz spielte für ihr Instrument ungewöhnliche Arrangements aus dem Popbereich von McCartney und Elton John. Und vor der Pause entlockte Louis Durra dem Flügel entspannte Jazzklänge und entführte dann mit der Kleinmachnower Sängerin Christiane Heinke das Publikum in die Welt des Musicals.
Es folgten drei ganz solistische Auftritte: moderne japanische Töne von Toru Takemitsu "tanzte" Klaus Schöpp mit seiner Querflöte, virtuose Klänge auf der Gitarre mit Evgeny Beleninov und dem Stück "La Catedral" von Augustin Barrios Mangore riefen beim Publikum Begeisterung hervor, und der Sänger Oliver Gössel trug 2 Liebeslieder als Trobadour mit seiner Gitarre vor. Danach präsentierte mit viel Emotionen unsere jüngsten Lehrerin Sara Grotzki, die in Bad Belzig unterrichtet, Chopin auf dem Cello. Begleitet wurde sie auf dem Klavier von Gajane Saakjana. Einen großartigen klassischen Schluss mit einem Werk von Karl Stamitz bildete ein Bläserquartett mit Monica Carrasco-Wittmann auf der Oboe, Ulrike Dinslage auf dem Fagott, Angelika Goldammer mit dem Horn und Cora Rott mit der Klarinette. Abschließend kann man nur sagen: Wer nicht dabei war, hat was verpasst!


28. September 2017, 1. und 2. OG, Am Weinberg 18
Vernissage "Kunst trifft Bildung"
Werke von Helmut Thoma und Ursula Hanke-Förster.
Die Kreismusikschule und die Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark laden Sie gemeinsam mit der Helmut-Thoma-Stiftung und der Ursula-Hanke-Förster-Stiftung der UdK Berlin ein, die Ausstellung im 1. und 2. OG Am Weinberg 18 zu besuchen.
Am Donnerstagabend war die Eröffnung der Ausstellung. Passend zu den Bildern erklang zeitgenössische Musik, interpretiert von Klaus Schöpp auf der Querflöte und Sebastian Weiß auf dem Flügel.


27. September 2017, KultRaum
Toller Auftakt für BLAUEN Mittwoch mit Rudik Yakhin
Eigentlich hätte es nicht überraschen dürfen, dass der KultRaum in Kleinmachnow fast übervoll war, denn die Reihe "BLAUER Mittwoch" begann mit einem wirklich begeisterndem Programm: unser Akkordeondozent Rudik Yakhin spielte mit "the gypsyjazz collective" schwungvollen swing in der Tradition von Django Reinhardt sowie emotionale Piazolla-Tangos und Musette.

Lesen Sie weiter...

Mit Gitarrist Alexey Wagner, Geiger Bernd Huber und Kontrabassist Joachim Dette brachte Rudik Musiker mit Weltklasseniveau nach Kleinmachnow. Christiane Heinke, ebenfalls Gesangspädagogin an unserer Musikschule brachte mit ihrer Stimme eine liebliche Note in das wilde Jazzgetümmel.
Jedenfalls war das ein tolles Auftaktkonzert für dieses Schuljahr in der nun seit 3 Jahren bestehenden Reihe "Blauer Mittwoch", die ihr neues Zuhause im KultRaum gefunden haben dürfte. Man kann gespannt auf die nächsten Termine mit Adam Weisman und Pat Appleton sein.


27. September 2017
NEUER KURS ab Oktober: Elementare Musiklehre
Schüler der Musikschule von 8-12 Jahre können ein kostenloses Zusatzangebot besuchen: Unsere Pädagogin Jule Stephan wird mit viel Schwung und Spaß den Kindern die theoretische Welt der Musik vermitteln. Hier lernt man ganz spielerisch das Notenlesen, schult das Gehör und Rhythmusgefühl. Dies unterstützt und fördert die Musikalität und das Musizieren auf dem Instrument im Hauptfachunterricht.

Wo und wann?

Donnerstags 17:15 Uhr in der Musikschule Kleinmachnow, R 113
Anmeldung:
jule.stephan@kms-pm.de oder direkt im Sekretariat
Für Kinder, die nicht Schüler der Musikschule sind, kostet das Angebot 7,-€ mtl.




17. September 2017, Dorfkirche Kleinmachnow
Dozentenkonzert "GITARRE PUR"
Wo sonst, als auf dem Konzert „Gitarre pur“ der Dozenten des Fachbereichs Gitarre kann man mitten im Spätsommer bunte Strickhandschuhe sehen, die die Finger der Spieler warm halten? Bei diesem Konzert am letzten Sonntagnachmittag zeigten die Gitarrenlehrer sowohl als Solisten, als auch in Ensembles ein überaus virtuoses und ausdrucksstarkes Spiel. Dabei bewiesen sie, dass sie nicht nur Lehrer, sondern auch erfahrene Konzertmusiker und Künstler sind.

Lesen Sie weiter...

In der warmen Akustik der Dorfkirche Kleinmachnow konnten sich die zarten Klänge der Konzertgitarren entfalten, was vor allem den klassischen Stücken einen glanzvollen Rahmen gab. Das Programm bewegte sich zwischen romantischen Stücken des NoiZ guitar duo (Dora Nakou und Pedro Izquierdo), dargeboten auf den eher selten zu hörenden romantischen Gitarren nach historischem Vorbild, über mediterrane Klanglandschaften von Roxana Timme bis zu modernen Stücken. Dabei präsentierten sich Carlos Hamann und Ricardo Hoyos solistisch und Katharina Achilles, Anja Hannemann, Regina Klieber und Dora Nakou im Quartett. Die vielfältigen Facetten der Gitarrenmusik an der Musikschule wurden durch eine Impression auf der E-Gitarre von Jörgen Brilling und einer Jazz-Adaptation auf einer 7-seitigen Gitarre von Andreas Brunn repräsentiert. Dabei stellten die Lehrer sich einem kritischen Publikum. Ihre Schüler und andere Gitarrenliebhaber lauschten dem Konzert und entsprechend führten auch die Schüler Daniel Hackbarth und Hanna Dudek durch das Programm. Zum Abschluss spielten noch einmal alle Lehrer gemeinsam im Orchester und durften dann auch den abschließenden Beifall des begeisterten Publikums genießen.

Klara Frahnert, Gitarrenschülerin



06. Juli 2017
Top-Ergebnis des Jugendblasorchesters Kleinmachnow
Am letzten Samstag, den 01.07.2017, beteiligte sich unser Jugendblasorchester Kleinmachnow unter der Leitung von Martin Aust am 25. Uckermärkischen Blasmusikfest in Angermünde. Drei Blasorchester sowie verschiedene andere Bläserformationen stellten sich dort in einem offenen Bläserwettbewerb. Das Jugendblasorchester Kleinmachnow überzeugte das Publikum durch ein tolles Programm. Das Ergebnis kann gefeiert werden: "Mit hervorragendem Erfolg" lautete das Prädikat der Jury. Herzlichen Glückwunsch!


07. Mai 2017, Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow
Frisch und modern beim Frühlingskonzert
Ein abwechslungsreiches Programm mit Streichern, Gitarren, Bläsern, Akkordeons und Gesang wurde am Sonntag von Schülerinnen und Schülern unserer Region dargeboten. Mit dabei waren das CODA Jugendkammerorchester, ein Gitarrentrio, ein Klaviertrio, eine Sängerin, das Akkordeonensemble, ein Saxophonquartett, weitere Duos und zwei fortgeschrittene Solisten: Esther Thoben auf dem Cello und Lukas Bertsch mit der Querflöte. Alle spielten auf hohem Niveau moderne Stücke: zeitgenössische klassische Musik sowie Stücke in Richtung Rock und Jazz. Aber auch ein paar kurze Ausflüge in die vergangenen Epochen Barock, Klassik und Romantik mit Händel, Glinka und Chopin bereicherten die Vielfalt der musikalischen Darbietungen.


01. Mai 2017, Dorfkirche Kleinmachnow
Jahreskonzert des CODA Jugendkammerorchesters
Unter dem Motto "Klasse Klassik" fand am 1. Mai 2017 das Jahreskonzert des CODA-Jugendkammerorchesters (Leitung: Valerie Robeson-Groeling) in der gut besuchten Dorfkirche Kleinmachnow statt. Es wurde ein breites Programm, durch das Mitwirkende des Orchesters führten, dargeboten, von einem Jazzwalzer von Schostakowitsch bis zu Filmmusik aus "Der Herr der Ringe". Auch die Romantik war mit "Danse de la gypsy" von Saint-Saëns und der Barock mit einem Blockflötenkonzert von Vivaldi (Soloflöte: Charlotte Sievert) vertreten. Mit den VocaBellas unter der Leitung von Jule Stephan gab es zudem zwei Stücke aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Matthieu" zu hören. Unser Jahreskonzert war ein großer Erfolg und wir wurden mit viel Beifall belohnt.
Johanna Philipp und Helena Lang, Mitglieder des CODA-Orchesters


07. April 2017, große Aula des Weinberg Gymnasiums
Music Mix
Funk, Rock, Elektro oder Mainstream. Zahlreiche Acts der Kreismusikschule sorgten für einen stimmungsvollen Abend und präsentierten die komplette Bandbreite der Populären Musik. Als Gäste begrüßten wir Twenty Twelve (Vico von Bülow Gymnasium), Campus Band (ev. Gymnasium) sowie die Irish Folk Band vom Weinberg Gymnasium.


Gregor Gartsman ist einer der zwei Pianisten, die den Sprung zum Bundeswettbewerb geschafft haben.

23.-26. März 2017
Ein aufregendes Wochenende
Die 4. Gitarrentage Kleinmachnow starteten am Samstag. Eine intensive Musikwerkstatt mit 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von 9-18 Jahren, ein brillantes Meistergitarrenkonzert mit dem NoiZ guitar duo und eine gelungene Abschlussveranstaltung sorgten am Wochenende für gute Stimmung bei Schülerinnen, Schülern, Eltern und Publikum. Weiteres Interessantes dazu erfahren Sie hier>>>.
Außerdem nahmen 40 Jugend-musiziert-Teilnehmer unserer Musikschule, davon 33 aus unserer Region, erfolgreich an den Landeswettbewerben in Cottbus und Berlin teil. Wieder schafften alle 1. und 2. Preise und einige sogar die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Die Höchstpunktzahl erreichte die Duke Brass Band. Leider können sie nicht zum Bundeswettbewerb fahren, da es dort die Wertung "Band" noch nicht gibt. Schade! Zu den genauen Ergebnissen kommt man hier>>>.


16.02.2017
Bundespreis bei "Jugend komponiert" 2017
Unserem Schüler Erik Ziegler, der bei uns viele Jahre Gitarrenunterricht hatte und und in den letzten Jahren Kompositionsunterricht bei Stefan Lienenkämper hatte, ist es nun zum dritten Mal gelungen, bei "Jugend komponiert" einen Bundespreis zu erringen. Dieses Mal hat er die Komposition seinem Hauptinstrument - der Gitarre - gewidmet. Wir hoffen, dass wir das Stück demnächst zu hören bekommen und möchten Erik ganz herzlich zu diesem Erfolg gratulieren. Mit dem Preis verbunden sind ein mehrtägiger Kompositionskurs in Weikersheim und eine CD-Produktion dieses Stückes, eingespielt von einem Profimusiker.


23.01.2017
Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" 2017
Wir gratulieren den Preisträgern und Preisträgerinnen unserer Musikschule recht herzlich zu ihren Erfolgen. Vor allem unsere Pianisten waren in diesem Jahr zahlreich vertreten und konnten teilweise mit Höchstpunktzahlen glänzen. Aber auch in der neuen Kategorie Band war die Band Duke Brass aus Kleinmachnow erfolgreich:
>>>Lesen Sie weiter!


Neujahrskonzert Galerie

14. Januar 2017, Ernst-von-Stubenrauchsaal in Teltow
Neujahrskonzert
Happy New Year!
Cross over - Das HumperdinX Blasorchester, Ensembles und Solisten sorgten mit viel Schwung für einen guten Einstieg in ein musikalisches Jahr 2017.
>>>zur Galerie


Weihnachtskonzert Galerie

11. Dezember 2016, Augustinum Kleinmachnow
Weihnachts­konzert
Unser großes Weihnachtskonzert war eine eindrucksvolle Präsentation der Orchester, Ensembles, Solistinnen und Solisten der Region Kleinmachnow mit einem stimmungsvollen weihnachtlichen Programm.

mehr

Mit dabei waren der Chor Canto Allegro, das Jugendblasorchester Kleinmachnow, das Jugendkammerorchester Coda, das Gitarrentrio Kleinmachnow, ein Cello-Kontrabass-Duo, weitere junge Musiker und Musikerinnen auf Klavier, Blockflöte, Geige, Trompete, Cembalo und Gesang.

>>>zur Galerie


Barockkonzert Galerie

02. Dezember 2016, Dorfkirche Stahnsdorf
Barocke Töne im Advent
Mit adventlicher Atmosphäre erklangen Musiken aus Barock- und Renaissancezeit auf dem Cembalo, Fagott und Cello, der Violine, Gitarre, Orgel, Trompete und Blockflöte.

mehr...

Es ist schon eine Tradition, dass sich zwei Mal im Jahr Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark "Engelbert-Humperdinck" der Region Kleinmachnow zum Vorstellen von Werken bekannter Komponisten wie Antonio Vivaldi und Georg Philipp Telemann in den Dorfkirchen Stahnsdorf bzw. der Alten Dorfkirche in Kleinmachnow treffen.
Wieder einmal war es Anfang Dezember so weit: Barocke Töne schwebten durch den Innenraum der Dorfkirche in Stahnsdorf und bezauberten die Zuhörer mit ihren Klängen.
Durch Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach oder Antonio Vivaldi wurde die schöne, alte Kirche mit wunderbaren Klängen erfüllt.
Zwei Trompeten eröffneten mit einem kraftvollen Duett, welches von Alexander Gergelyfi an der Orgel begleitet wurde. Im weiteren Verlauf des Konzertes erlebten die Zuhörer stille, verzaubernde Momente durch Harfen- und Gitarrenklänge, genossen das Zusammenspiel mehrerer junger Musiker, beispielsweise das Blockflötenensemble oder ein Duo mit Violine und Fagott. Die vortragenden Solisten und Solistinnen entführten ihr Publikum in eine andere Welt, sei es am Cembalo, am Fagott, an der Blocklöte oder an der Violine.
Diese Vielfalt von Werken und Besetzungen endete mit einem großartigen Höhepunkt: La Folia von Arcangelo Corelli, interpretiert von zwei sehr talentierten Musikerinnen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Lehrern und vor allem bei unserem Cembalisten Alexander Gergelyfi, der uns Schüler so hervorragend auf dieses Konzert vorbereitet hat.
Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert im Sommer 2017, wo es wieder heißt: „BAROCKE TÖNE“
Charlotte Sievert, FSJ

>>>zur Galerie

01. Dezember 2016
Freie Plätze im Musikgarten
Im Fach »Musikgarten« sind montags und dienstags in Kleinmachnow noch Plätze frei. Wer Interesse hat, dort mit seinem Kind teilzunehmen, meldet sich bitte telefonisch im Sekretariat unter 033203/80370 oder schreibt eine Nachricht an info@kms-pm.de.

© 2018 Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark GmbH. Alle Rechte vorbehalten.