Kreismusikschule > Angebote > Instrumental- und Gesangsunterricht

Blockflöte spielen an der Kreismusikschule


Hier an der KMS können Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Blockflöte erlernen oder früher Gelerntes wieder auffrischen. Unser Unterrichtsrepertoire reicht von Anfängerliteratur bis zu konzertanten Werken. Mehrere Schüler machen jedes Jahr einen Abschluss - einen Unterstufenabschluss, manche den Mittelstufenabschluss und ab und zu schafft es jemand bis zum Oberstufenabschluss.
Wer schon einige Jahre Blockflötenunterricht hatte und die Griffe von Sopran- und Altblockflöte beherrscht, kann in den Blockflötenensembles mitspielen. Es gibt ein Ensemble für die jüngeren Schülerinnen und Schüler und eines mit fortgeschrittenen Musikern. In der Gruppe zu musizieren macht Spaß, weil man gemeinsam über Fehler lachen und sich über gelungene Passagen freuen kann. Besonders ein Probelager oder ein Workshop fördert das Kennenlernen der Musiker untereinander und lässt neue Musikfreundschaften entstehen.
Die Menschheit hat vor 30.000 Jahren mit der Blockflöte angefangen, sie ist das älteste Instrument.

weiterlesen.

Und die meisten jungen Musiker fangen ebenfalls mit der Blockflöte an, denn sie ist das perfekte Einstiegsinstrument: einfach zu halten, günstig zu kaufen, gut zu transportieren, nah an der menschlichen Stimme.
Sie kann einfache Volkslieder spielen, aber auch zu höchster Virtuosität führen. Vor allem Barock-Komponisten wie Telemann, Händel, Bach oder Vivaldi haben grandiose Stücke für die Blockflöte geschrieben, sei es solo, sei es als Duett, sei es für Ensembles. Im 18./19. Jahrhundert wurde sie wenig beachtet, aber seit ca. 50 Jahren erlebt sie eine wahre Renaissance durch wagemutige Komponisten und experimentelle Künstler.
In der Steinzeit bauten sich Menschen Flöten aus Knochen. Dagegen sind unsere heutigen Blockflöten fein und exakt gearbeitete Instrumente. Sie reichen von der hohen Garklein- (15 cm) bis zur Subbassflöte (2 Meter!). Wir beginnen aber meistens mit der Sopranblockflöte. Sie ist geeignet für kleine Hände, da die Grifflöcher eng, aber nicht zu eng, beieinander liegen. Wer möchte, kann mit einer günstigeren Kunststoffflöte beginnen, wir empfehlen, später auf Holzinstrumente umzusteigen, die noch mehr Möglichkeiten in Klang und musikalischem Ausdruck bieten.


Die Sopranblockflöte

Die Blockflötenfamilie

„Blockflöte“ ist ein Familienname, denn es gibt acht verschiedene davon. Nach etwa 2-3 Jahren Unterricht auf der Sopranblockflöte beginnen viele Schüler parallel mit der Altblockflöte. Das führt zu einer neuen Klangerfahrung, man lernt das Begleiten und vergrößert damit die Literausauswahl enorm. Später kann man, - wenn die Hände gewachsen sind -, auch Tenorblockflöte spielen. Manche Erwachsene, die früher einmal Sopranblockflöte gespielt haben, greifen gerne zur Tenorblockflöte. Ältere Menschen empfinden den dunkleren Klang als sehr angenehm. Die Bassblockflöte (1 Meter) wird vor allem für Quartette und Kammermusik benötigt. In der Musikschule besitzen wir auch eine Subbass- und eine Großbassblockflöte. Diese extrem tiefklingenden Instrumente werden hauptsächlich im Ensemblespiel eingesetzt.

Die Altblockflöte

Die Tenorblockflöte

Die Bassblockflöte

Alte Musik

Fachbereichsleitung

© 2019 Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark GmbH. Alle Rechte vorbehalten.